Run walk flag
Outdoor & Natur

STRECKE SNOW TREK - Naturpark Alta Valle Antrona: Cimallegra/Lago di Antrona

Valli dell'Ossola
1,65 km
Pfadlänge
146 m
Höhenunterschied
1-3 Stunden
Dauer der Route
Leicht, Ausflug
Schwierigkeitsgrad der Route

Ausflug in die Wälder des Naturparks Alta Valle Antrona, von Alm zu Alm bis zur Ankunft an den Ufern des Lago di Antrona

Startort: Antronapiana, Alpe Cimallegra (1014 m)
Zielort: Lago di Antrona (1073 m)
Maximale Höhe: 1165 m
Höhenunterschied: +146 m. -87 m nur Hinweg
Entfernung: 1,65 km nur Hinweg
Laufzeit ohne Pausen: 1 Stunde nur Hinweg
Ausschilderung: rosafarbene Rautenschilder mit Schneeschuhsymbol und weiß-rote Schilder
Anfahrt: in 16 km Entfernung von Villadossola. Von Villadossola der Beschilderung nach Valle Antrona, Strada Provinciale 67 folgen. Nach der Ankunft in Antronapiana der Straßenbeschilderung “Cimallegra” folgen.

Die Route:

Nachdem man die schönen Steinhütten von Cimallegra auf der rechten Seite hinter sich gelassen hat, trifft man in einer Spitzkehre links auf die Cimallegra-Hütte. Der Weg beginnt kurz vorher auf der rechten Seite, die mit rosafarbene Rautenschildern mit dem Symbol der Schneeschuhe und weiß-roten Schildern “Alpe Fornalei” “Alpe Ronco” gekennzeichnet ist.
Hinweis. Wenn sich hier das Parken schwierig gestaltet, kann man direkt von Antronapiana, gegenüber dem Picknickbereich starten, indem man den schönen Saumpfad entlangläuft und den weiß-roten Schildern “Cimallegra” folgt (in diesem Fall muss man der Wanderung zwanzig Minuten hinzufügen). Es geht ziemlich steil bergauf, indem man einen im Sommer schönen Saumpfad folgt, der zu einer ersten kleinen Brücke und anschließend zu einer zweiten Brücke, die den ersten Häusern des hübschen Steindorfes Cimallegra (1014 m) vorausgeht, führt. Seien Sie nach Erreichen eines Brunnens in der Nähe der Bismarck-Hütte aufmerksam, da Sie auf eine gut getarnte Ziege stoßen könnten….oder ist es ein Affe? Suchen Sie sie, vielleicht können Sie noch ein anderes Tier entdecken!
Vom Brunnen geht es geradeaus weiter, bis Sie zum Beginn des Schneeschuhwegs kommen.
Wenn man den weiß-roten Schildern “Alpe Fornalei” “Alpe Ronco” folgt, passiert man unterhalb einer isolierten Hütte und erreicht ein nachfolgendes rosafarbenes Rautenschild.
Man ignoriert das weiß-rote Schild, das nach rechts nach Fornalei führen würde und läuft weiter geradeaus entlang der gut erkennbaren baumlosen Piste, die mit konstantem und allmählichem Aufstieg neben dem Lauf des Baches entlangführt und schließlich an einen Brunnen unterhalb der Alpe Fornalei kommt. Diagonal bergauf über eine schöne verschneite Wiese erreicht man die schönen Hütten der Alpe Fornalei (1094 m.). 
Der Weg wird nun etwas steiler. Hinter den Hütten bergauf, einem ersten weiß-roten Schild “Forcola” folgend und nach ein paar Spitzkehren erreicht man das nachfolgende weiß-rote Schild, das links zur “Alpe Ronco” “Lago di Antrona” weist und das rosafarbene Rautenschild. Der Weg entwickelt sich nun auf halber Höhe mit einem wechselhaften Verlauf quer durch einen herrlichen Buchenwald und man gelangt zu einem schönen Lärchen- und Tannenwald. Man lässt eine große umgestürzte Lärche rechts hinter sich und biegt nach links leicht bergauf, um anschließend nach rechts zu einer schönen Holzbrücke und einem Aquädukteinlass zu gelangen. ***VORSICHT, DIE ROUTE IN DIESEM ABSCHNITT KÖNNTE GEÄNDERT WERDEN***

Bei starkem Schneefall müssen Sie, nachdem Sie den Brunnen unterhalb der Alpe Fornalei erreicht haben, den Bach auf ihrer linken Seite durchwaten und am blauen Pflock des Aquädukts vorbeigehen. Folgen Sie rechts dem breiten Weg, der den Tannen- und Lärchenwald durchquert und zur großen umgestürzten Lärche und in Kürze zur schönen kleinen Holzbrücke und dem Aquädukteinlass führt.
Ab hier wird die Straße bereiter und allmählich bergab laufend stößt man rechts auf eine Votivkapelle, die dem Heiligen Antonius von Padua gewidmet ist. Vorbei an der Votivsäule zeigen das nachfolgende rosafarbene Rautenschild und die weiß-roten Schilder links “Alpe Ronco” an. Bergab durch den Wald gelangt schnell zur schönen Alpe Ronco (1115 m) in der Nähe eines Brunnens und einer kleinen “Casera”.
Durch die wohlgeordneten Steinhütten der Alpe Ronco hindurch erscheinen die gefrorenen Flächen des Antrona-Sees (1073 m).
Ein schönes Holzschild zeigt den Weg: ein Pfad, der steil bergab mit kurzen Kurven und von unzähligen weiß-roten Schildern geleitet in den Wald und weiter zu den Ufern des Sees führt. Man läuft links weiter über einen kurzen ebenen Abschnitt. Hier kann man sich austoben und einen riesigen Schneemann! bauen und die imposanten Gipfel des Naturparks Alta Valle Antrona, die den bezaubernden Antrona-See umgeben, bewundern.

Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg wie der Hinweg.

Tipps für die Baby-Schneeschuhwanderer
Dies ist ein einfacher Ausflug, der einige recht entschlossene, aber kurze Anstiege aufweist und die Landschaft zwischen den schönen Hütten lenkt die kleinen Wanderer von der Mühe ab. Sollten die Kinder zu müde sein, ist es möglich, die Wanderung an der Alpe Ronco zu unterbrechen und sich auf die Suche nach kleinen Tierchen sowohl aus Holz als auch aus Stein zu begeben. Sie können die Möglichkeit nutzen, sich die Kleinen auf die vom Schnee frei geräumten Stufen der Häuser setzen zu lassen.
ACHTUNG: nichts beschädigen oder verschmutzen!

KONTAKTE FÜR TOURISTISCHE INFORMATIONEN
GEMEINDE ANTRONA SCHIERANCO
Via Santa Maria, 3 - 28841 Antrona Schieranco (VB)
Tel. +39 0324.51805
Email: municipio@comune.antronaschieranco.vb.it
www.comune.antronaschieranco.vb.it


Wegmacher: Franco Voglino, Annalisa Porporato e Nora Voglino
Autoren von Texten: Franco Voglino, Annalisa Porporato

Die Route bezieht sich auf das Buch "SNOW TREK" von Distretto Turistico dei Laghi – Ausgabe 2021 

Die Routen wurden von Skibetreibern und Gemeinden vorgeschlagen, die Partner des Neveazzurra-Projekts sind. Wir lehnen jegliche Verantwortung für die tatsächliche Durchführbarkeit und etwaige Änderungen der Routen ab. Karten und Routen dienen lediglich zur Orientierung.

VERGNÜGEN IN SICHERHEIT

Nachfolgend geben wir einige praktische Empfehlungen: Informieren Sie sich über die Wetter- und Schneebedingungen und kontrollieren Sie Vorhersagen, vor allem auf lokaler Ebene; Kontrollieren Sie das Lawinenbulletin für das Referenzgebiet; Statten Sie sich immer mit der PSA-Ausrüstung für die Selbstrettung aus und tragen Sie sie immer bei sich: Schaufel, Sonde und ARTVA; Tragen Sie warme und wasserdichte Kleidung, die bequem ist und aus mehreren Schichten besteht….trotz des Schnees wärmt man sich durch die Bewegung auf; Trekkingschuhe oder Bergschuhe je nach Gebiet, Morphologie und Höhe, in der der Ausflug stattfindet;  Tragen Sie Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille und Sonnencreme bei sich; Statten Sie sich mit einem Rucksack mit Ersatzpullover und warmen Getränken aus; Kontrollieren Sie während des Ausfluges immer die oberhalb liegenden Hänge; die Lawinen lösen sich in der Regel an Hängen über 25° Neigung ab und können ihren Lauf auch auf der Ebene fortsetzen. 

 

Live
Heavyrain
Starkregen
11°
Loc. Cimallegra
Antrona Schieranco (VB)

46.059414678081, 8.1020092964172

46.059414678081, 8.1020092964172

Nahe

Entdecken Sie Orte, Erlebnisse und Aktivitäten in der Nähe

Run walk flag
Trekking

STRECKE SLOW TREK - Der Antrona-See

Valli dell'Ossola
Run walk flag
Bike

RADTOUREN: Die Seen des Antrona-Tals: Cheggio, Antrona und Campliccioli

Valli dell'Ossola
Run walk flag
Klettersteige

VIA FERRATA: "del Lago al Pizzo Andolla"

Valli dell'Ossola
Show theater masks
Museen

Museo della Milizia di Calasca

Sehenswürdigkeiten