MERGOZZO

Lago di Mergozzo

Der Lago di Mergozzo ist ein wahrhaft friedlicher See, der nur wenige Kilometer von der Mündung des Flusses Toce in den Lago Maggiore entfernt ist. Seine Entstehung hat er diesem Fluss zu verdanken, dessen Erdanschwemmungen während der Hochwasser vor fünfhundert Jahren eine Bucht des Hauptsees isolierten und sich so dieser kleine See bilden konnte, der nach dem Städtchen an seinem Ufer benannt wurde.
Dieser rund 2,5 Kilometer lange und 74 Meter tiefe See ist heute ein beliebtes Ziel für Badefreunde, Kanufahrer und Anglerfreunde.
Die prähistorischen Reste auf den Terrassen über Mergozzo lassen darauf schließen, dass die ersten Menschen sich hier vor etwa 5000 Jahren ansiedelten. Dank seiner strategisch günstigen Lage nahm er schon zur Zeit der Römer eine entscheidende Rolle ein.
Das malerische Städtchen Mergozzo mit seinen typischen Häusern und Plätzen machen aus ihm ein ganz besonderes Urlaubs- und Ausflugsziel: Sehenswert sind die alten Gassen Ruga und Scarpai, die romanische San Giovanni Battista Kirche auf dem Montorfano, die kleine Santa Marta Kirche in der Ortsmitte so wie die Steinhäuser seines antiken Stadtviertels Il Sasso.
Am Ufer des Sees verharrt zudem die jahrhundertealte Ulme mit ihrem hohlen Stamm, die als einer der „Monumentalbäume des Piemont“ anerkannt wurde.

Für Informationen und alle nützlichen Nummern besuchen Sie die entsprechende Seite KLICKEN SIE HIER oder KLICKEN SIE HIER

©️ Jegliche Veröffentlichung und Weitergabe des Bildes an externe Seiten oder an Dritte, die nicht Eigentümer des Dienstes sind, ist untersagt

Fair day
Schönes Wetter
26,3°

45.961204117396, 8.4494090080261

45.961204117396, 8.4494090080261