Radrouten
print this page

a - BIKE - n.3: TOCE-RADWANDERWEG, mit dem Fahrrad durch die Wälder

DIE FOLGENDE ROUTE BEZIEHT SICH AUF DIE FAHRRAD-ROUTENKARTE DES DISTRETTO TURISTICO DEI LAGHI MONTI E VALLI: SIE IST ALS GEDRUCKTE KARTE IN DEN FREMDENVERKEHRSBÜROS DER GEGEND ERHÄLTLICH UND ALS E-BOOK DURCH KLICK HIER ABRUFBAR.

Die Route führt von Vogogna nach Ornavasso durch den mittleren Teil des Toce-Tals, durch bebaute Felder und Wälder im Flachland. Man kommt auch durch Bosco Tenso, ein 1990 von der Gemeinde Premosello und dem WWF in Verbania eingerichtetes WWF-Gebiet zum Schutz des letzten Restwalds der Ebene des Toce-Tals, der früher im ganzen Ossola-Tal verbreitet war und heute drastisch vermindert und zerteilt ist. Das Gebiet ist wichtig für die vielen Vogelarten, darunter Wander- und Standvögel. Das Schutzgebiet ist mit einer Reihe von Lehrtafeln zur Beschreibung der im Gebiet ansässigen Tierarten ausgestattet. 
Von der Altstadt von Vogogna fährt man hinab am Bach entlang, unter der Bahnlinie hindurch, nach links unter einer grünen Eisenbahnbrücke hindurch und folgt der Via Calami (Rastplatz mit Tischen und Bänken). An der Kreuzung fährt man nach links und überquert den Bach auf einer kleinen Brücke, dann an der Gabelung rechts und immer geradeaus weiter auf der Via Piano di Vogogna für 300 m. Am Ende der Straße fährt man geradeaus weiter auf einem Feldweg, der weiterführt und nach links abbiegt. Kurz vor einer Eisenbahnunterführung fährt man rechts weiter, bis man auf den Radweg stößt. Der Radweg geht sehr schön und ruhig weiter durch blühende Wiesen, Felder und vorbei an mächtigen Bäumen bis zum WWF-Schutzgebiet Bosco Tenso. Der Radweg endet kurz vor der Eisenbahnunterführung. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Die Unterführung einschlagen und auf der Landstraße weiterfahren. Der Landstraße 800 m in Richtung Cuzzago folgen, gleich hinter der Brücke über einen Seitenbach die Unterführung rechts nehmen und der landwirtschaftlichen Straße bis Cuzzago folgen.
2. Statt die Unterführung zu nehmen kann man rechts an der Bahn entlang weiterfahren und etwa 1 km einem Feldweg folgen. Man erreicht den Zusammenfluss des Toce mit einem Nebenbach (Rio Crotta). Man durchquert das fast immer trockene Bachbett und kommt auf der anderen Seite auf einen Feldweg, der von der Eisenbahnunterführung kommt und nach Cuzzago führt. Diese Strecke ist nicht geeignet, wenn es vorher geregnet hat.
Der Feldweg führt durch Maisfelder. Er ist oft sehr sandig und man benötigt Räder mit gutem Profil (am besten Mountainbikes). Nach regnerischen Tagen ist der Weg oft matschig. An der Unterführung, die zum Bahnhof von Cuzzago führt, kann man in das Dorf fahren und es besichtigen oder nach rechts zur Kreuzung mit der Landstraße, die von Cuzzago zur Migiandone-Brücke führt. Hier gibt es keine andere Strecke, daher muss man der Landstraße vorsichtig folgen. Der Verkehr ist jedoch selten stark, da er von der nahen Schnellstraße aufgenommen wird. Man fährt also über die Migiandone-Brücke und erreicht an der Straße entlang die "Punta di Migiandone" mit einem großen Platz mit zwei mächtigen Kanonen, die den Beginn der Fußwege der “Linea Cadorna” kennzeichnen. Von diesem Platz aus nimmt man den Weg, der nach wenigen Metern ein Radweg wird und am Fuß des Gebirges entlang zum Lago delle Rose führt. Statt der Punta di Migiandone kann man links einen (schlechten) Radweg nehmen, der zu den Bunkern der Talsohle führt, die zur so genannten “Linea Cadorna” gehören. Der Weg geht dann weiter bis auf die gerade Strecke Migiandone - Ornavasso. Auf Straßen durch das Dorf oder auf der Hauptstraße erreicht man schließlich das Zentrum von Ornavasso.

FAHRRADVERLEIH

In Vorgogna gibt es auf dem Platz des Palazzo Pretorio eine Stelle zum kostenlosen Verleih von Fahrrädern. Infos: +39 329 9577565

AUTOR Alessandro Pirocchi

R