Wanderungen und Trekking
print this page

Monte Camoscio-Mottarone

Wandergebiet
Mottarone (VB)

Start
Baveno, Ortsteil Tranquilla

Ziel
Monte Camoscio, 890 m ü.d.M.;
Mottarone, 1491 m ü.d.M.

Gefälle
Ca. 650 m zum Monte Camoscio; ca. 1350 m zum Gipfel des Mottarone

Streckenlänge hin und zurück
Ca. 5 km zum Monte Camoscio und 11 km zum Gipfel des Mottarone

Dauer der Wanderung
1,5 Stunden zum Monte Camoscio; 4 Stunden zum Gipfel des Mottarone

Zeitraum
Ganzjährig. Die Strecke ist auch in stark verschneitem Zustand praktikabel

Anfahrt
Zum Erreichen des Ausgangspunkts, in Baveno (VB) der Beschilderung zum Ortsteil Tranquilla folgen. Der Parkplatz befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Campingplatzes.

Streckenbeschreibung
Vom Parkplatz aus zeigen gut sichtbare Hinweisschilder den Weg zum Anfang des Pfads.
Nach Überqueren des Autobahntunnels trifft man auf einen Steinbau, der rechts auf den auch hier sehr gut sichtbaren Pfad hinweist. Man geht weiter bis zur Verzweigung der Vedavia-Alm, von wo man den Wegweisern zum Monte Camoscio folgt. Es empfiehlt sich, hier eine kurze Rast einzulegen, da der Pfad dann ununterbrochen stark ansteigt. Nach etwa 1 Stunde kommt man in Sichtweite des ersten Zielpunkts: dem Monte Camoscio in 890 m. Höhe ü.d.M. mit seinem charakteristischen Holzkreuz. Es handelt sich um einen beachtlichen Aussichtspunkt, von dem man den ganzen Lago Maggiore und die ihn umgebenden Berge überblicken kann. Von dort kann man zum Gipfel des Mottarone weitergehen oder auf dem gleichen Pfad zum Ausgangspunkt zurückkehren. Wer weitergehen will (nicht vergessen, dass dazu weitere 650 m Gefälle und ca. 6 km Strecke zu bewältigen sind) folgt dem äußerst leicht zu begehenden Bergrücken bis zu den Hütten der Vedabia- Alm in 900 m Höhe ü.d.M. Von dort führt eine unbefestigte Straße bis einem Schild, das den Weg zum Monte Zughero weist. Man geht auf der unbefestigten Straße weiter, die früher dem alten Granit-Steinbruch des Monte Zughero diente, und gelangt zur Verbandshütte des CAI von Baveno auf der Alpe Nuovo in 1205 m Höhe ü.d.M. Von dort führt der gut sichtbare Pfad zum Mottarone, der auch durch die Seile der Ski-Anlagen gekennzeichnet ist, bis zum Gipfel in 1491 m Höhe ü.d.M. Zur Rückkehr empfiehlt es sich, mit der Seilbahn Stresa-Mottarone zu fahren und dann mit dem Boot nach Baveno zurück zu kehren. Auf dem Gipfel des Mottarone kann man ringsum den Monte Rosa, den Monviso und immerhin sechs Seen sehen.

Touristeninformationen
Seilbahn Stresa - Alpino - Mottarone: Piazzale Lido 8 - 28838 Stresa
Tel. & Fax +39 0323 30295 -

- www.stresa-mottarone.it
Fremdenverkehrsbüro von Stresa: Piazza Marconi 16 - 28838 Stresa
Tel. 0323 30150 / 31308 -

KONTAKTIEREN SIE DIREKT DAS TOURISMUS BUERO VON STRESA

W