Arona
print this page

Statue des San Carlo und die Festung - Arona

Eine bemerkenswerte Besonderheit und Symbol von Arona, errichtet auf einen Huegel unweit des Ortes: die Statue von San Carlo Borromeo (gestorben 1584 in Mailand) und der heilige Berg Sacro Monte, Heilig gesprochen um 1610. Die Arbeiten zum Bau der Statue begannen 1614. Die Cousins Kardinal Federico Borromeo und der religioese Architekt Marco Aurelio Grattarola wuenschten sich diesen Komplex von dem heute noch drei Kapellen und die Kirche, gewidmet dem Heiligen, uebrig geblieben sind, entworfen von Francesco Maria Richini. Im urspruenglichen Entwurf sollten fuenfzehn Kapellen (jede sollte mit Statuen und Fresken eine Episode im Leben des Heiligen darstellen), das Gebaeude der Kirche und der Koloss von San Carlo Borromeo errichtet werden. Die Arbeiten zu dem Projekt zogen sich in die Laenge durch Kriege, Hungersnoete und die Pest. Nach dem Tod von Frederico Borromeo 1631, wurde die Konstruktion bis zum Jahre 1697 mit der Statue vervollstaendigt, original getreu vorab in Pappe durch den Novaresen Giovan Battista Crespi errichtet, sagt Cerano. Am 22. Juni 1698 wurde die Statue vom Kardinal Caccia, Erzbischof von Mailand gesegnet.

Die nahe gelegene Rocca Borromea di Arona ist ein Verteidigungsgebäude mit Blick auf den Lago Maggiore. Zusammen mit seinem Zwilling Rocca Borromea di Angera war es in der Antike einer der wichtigsten strategischen Kontrollpunkte des Lago Maggiore.

Comuni
ARONA