Orta San Giulio
print this page

Naturschutzgebiet von Monte Mesma

Der Huegel Monte Mesma ist 576 m hoch und erhebt sich am Ostufer des Ortasees auf dem Gebiet der Gemeinde Ameno. Auf dem Gipfel des Huegels erheben sich die Kirche und das Kloster aus dem 17. Jh. Vom Kirchplatz aus geniesst man einen beeidnruckenden Ausblick auf den Ortasee und in der Ferne auf das Monte Rosa Massiv. Die Bauarbeiten des Klosters und der Kirche begannen im Jahre 1619. Das Baumaterial ergab sich aus dem Abbruch eines alten Schlosses, das auf dem Gipfel des Huegels stand. Die Kirche besteht aus einem einzigen Schiff und uber dem Altar haengt das grosse Kruzifix, welches vom Mailaender Bildhauer Lentignani geschnitzt wurde. Der Komplex der Klostergebaeude wurde um die zwei Kreuzgaenge gebaut. Das erste Gebaeude nach dem Eingang diente frueher den Pilgern und den Wanderern als Schutz, waehrend sich in der Mitte des zweiten ein Brunnen befindet, der damals 130 Kubikmeter Wasser als Vorrat fasste. Von diesem Kreuzgang erreicht man auch den "Ofensaal", ein kleiner gemuetlicher Raum, wo ein grosser Ofen von 1727 aus schwarzem Stein von Oira steht. Das religioese Leben im Komplex wurde zur Napoleonzeit und auch spaeter im Jahre 1866 zweimal unterdrueckt.

Distretto Turistico dei Laghi_Convento del Monte Mesma (Lago d'Orta)

Comuni
AMENO