Baveno
print this page

Il Murale

Das Wandgemälde in dem Matteotti Platz in Baveno, das 1979 von Gilberto Carpo mit der Hilfe der Schüler des Kunstzentrums ‘Circolo Bavenese’ ausgeführt wurde, ist den Picasass, den Steinhauern von Baveno, gewidmet, deren Fähigkeit seit Jahrhunderten auf der ganzen Welt bekannt ist. Carpo hat das Thema, das von einer Volksversammlung gewählt worden war, mit Hilfe der Bezeugungen von den Steinhauern entwickelt, um die Gesamtheit des Handwerks in seinem handwerkmäßigen und schöpferischen Umfang, sowie auch in seiner Evolution zu umfassen, die im oberen Teil des Gemäldes dargestellt ist, durch Mechanismen, die geometrische Linien und Formen bilden, die als Symbole der Serienherstellung gelten.
Ein Foto der Bearbeitung einer Säule des Mailänder Domes ist die Anregung gewesen für die Säule, die das Bild perspektivisch durchquert. Die Frauen sind mit der „gaula“ (einer Art von Tragkorb) dargestellt, die zum Transport des Sprengpulvers benutzt wurde. Das Bild ist ein Ausdruck von der historischen Bewegung ‘Neue Italienische Darstellung‘.

Specifica
Dipinto
Comuni
BAVENO