Samstag, März 24, 2018
print this page

Das Kölnisch Wasser ist seit diesem Jahr auch in Italien zuhause: am 24. März ist die Eröffnung der „Casa del Profumo“ geplant.

Das Kölnisch Wasser ist seit diesem Jahr auch in Italien zuhause: am 24. März ist die Eröffnung der „Casa del Profumo“ geplant. Dieser neue Museumskomplex der Gemeinde Santa Maria Maggiore im Vigezzo-Tal entstand mit bedeutenden Finanzierungen und Partnerschaften. Ein multisensorielles Museum zur Feier der berühmtesten Duftnote in aller Welt, die an den Namen der Stadt Köln gebunden ist. In Wirklichkeit ist die Erfindung dieses Duftes eine eindeutig italienische Geschichte, deren Ursprung tatsächlich im Vigezzo-Tal liegt.
Die Ausstellung ist eine echte Reise durch die Geschichte des berühmten Duftwassers: im Erdgeschoss die in der Original-Rezeptur verwendeten Kräuter und Essenzen, ein eleganter Infopoint mit Verkaufsstelle, ein wundervolles Gewächshaus, das in einem eleganten Garten mit einem kleinen Orangenhain. Im ersten Stock das Aushängeschild des Museums, in moderner und ansprechender Gestaltung vermischen sich Innovation und Geschichte auf dem technologischen und multisensoriellen Ausstellungsrundgang mit 3D-Videos, verschiedenen alten Geräten und Werkzeugen der Parfümeure, edlen Stoffen und Wahrnehmungswegen, wo Tast- und Geruchssinn absolut vorherrschen. (Info: www.santamariamaggiore.info).