print this page

CASA DEL PROFUMO FEMINIS FARINA - Santa Maria Maggiore

Dem Eau de Cologne, auch Kölnischwasser genannt, ist in Italien dank der Casa del Profumo Feminis-Farina in Santa Maria Maggiore im Vigezzo-Tal ein besonderer Ort gewidmet. Hier begleiten Sie Düfte, Aromen und Anregungen auf dem Weg zur wahren Geschichte des Eau de Cologne.
Mit den Multimedia-Infos und den sensorischen Erfahrungen gehört die Casa del Profumo zu den kulturellen Highlights des Piemont. Sie ist der legendären Geschichte des berühmtesten und ältesten Duftwassers der Welt, nämlich dem Eau de Cologne gewidmet.
Die Multimedia-Ausstellung der Casa del Profumo Feminis-Farina will zwei Emigranten aus dem Vigezzo-Tal ehren und gleichzeitig damit auch die Entstehung und die lange Geschichte des Eau de Cologne feiern.
Im Erdgeschoss führt eine Tür in einen verborgenen Garten. Dort findet der Besucher jene Bäume, die für die ätherischen Öle notwendig waren, welche die Grundlage des Aqua Mirabilis bildeten und aus denen auch heute noch Eau de Cologne hergestellt wird.
Der Besucher befindet sich also in einem üppigen Garten mit einem kleinen Zitrushain, um den herum Kräuter und Duftpflanzen wachsen, die von Anfang an im ältesten Duftwasser der Welt verwendet wurden. In der Mitte des Gartens steht als Ort der Ruhe ein prächtiges Gewächshaus, in dem auch kulturelle Veranstaltungen stattfinden, die oft mit der Welt der Düfte zu tun haben.

Der Erfinder der Rezeptur des Eau de Cologne war Giovanni Paolo Feminis. Er stammte ursprünglich aus Crana, heute ein Ortsteil von Santa Maria Maggiore, und emigrierte in sehr jungen Jahren nach Köln. Das Aqua Mirabilis, das ursprünglich wegen seiner medizinischen Eigenschaften als schmerzstillendes Mittel galt, wurde später weltweit zu einem begehrten Duftwasser. Wichtig für den Erfolg des Eau de Cologne war auch die Freundschaft und die Unterstützung des ebenfalls aus Santa Maria Maggiore stammenden und nach Maastricht ausgewanderten Kaufmanns Giovanni Maria Farina, der sich um die Vermarktung kümmerte. Mit ihrem Erfindergeist und ihrem Sinn für das Machbare haben die beiden findigen Köpfe das Eau de Cologne und den Namen des Vigezzo-Tals in der ganzen Welt bekannt gemacht.

Zufahrt nur an Stellen ohne Fußgängerinsel.
Kleiner Parkplatz auf der Piazza Risorgimento.
Grösserer Parkplatz 200 m entfernt (Piazza Mercato).
Der Bahnhof Santa Maria Maggiore der Vigezzina-Centovalli-Bahn ist 300 m entfernt (5 Minuten zu Fuß).

Comuni
SANTA MARIA MAGGIORE
Allegati
AnhangGröße
GardenTourism.pdf2.78 MB