Di, 11/09/2012
print this page

Distretto Turistico dei Laghi: Sich Gewöhnen am sich Wundern... auch im Herbst!

Erster Schnee auf den Alpenspitzen und immer mehr faszinierende Seen dank der Herbstfarben für einen Tourismus “slow” in unserem Gebiet “Distretto Turistico dei Laghi, Monti e Valli”, im Nordpiemont.

Herbst meint Ruhe aber nicht nur, sonst Leben auch! Nach dem Ende der Hochsaison noch ganz verschieden sind die Verabredungen 2012 mit der Önogastronomie, der Kultur und der Besichtigung nämlich hier und zwar...

Auf den Borromäischen Inseln (Lago Maggiore)
Die botanischen Gärten und eleganten Paläste der Borromäischen Familie sind nach der Frühlings- und Sommeröffnung bis zum 21. Oktober noch zugänglich.
Außerdem auf der Isola Bella ist die Besichtigung der barocken Ss. Carlo und Vittore Kirche möglich.
Im netten Fischerdorf auf der Isola Pescatori, viele Restaurants für einen schönen Abend mit Menüs auf der Grundlage von Seefischspeisen.

Am Lago Maggiore, im Tessinkanton (CH) und im Ossola-Tal
«Lago Maggiore Express»: Eine Tour unter dem Lago Maggiore, dem Ossola-Tal und der Schweiz (Tessin) an Bord des kleinen Zugs «Ferrovia Vigezzina», des Bootes «Navigazione Lago Maggiore» und des Zugs «Trenitalia».

Im Ossola-Tal
80 Minuten vom Lago Maggiore weit entfernt warten die Premia Thermen auf Sie: Die modernsten Thermalbäder von Oberpiemont ragen im Antigorio-Formazzatal hervor. Eine wohltätige Einrichtung für therapeutische Kuren mit Landschafts– und Umweltressourcen. Innen- und Außenschwimmbads mit warmem Wasser, Emotional-Wege, Unterwassermassagen auf einer Seite, Wellness-Zentrum (feuchte und trockene Räume) mit Saunas, türkischen Bädern und Turnhalle auf der anderen. Endlich ist ein entspannender Tee-Raum für Sie fertig!

In Stresa (Lago Maggiore)
In Restaurants, Agritourismen und Gaststätten von Stresa und den Stadtteilen, Menüs für alle Geschmäcke!
In den berühmten Hotels des Städtchens dagegen raffinierte Gerichte und eindrucksvolle Weine am Abend oder Wellness&Relax-Zeit mit Spa während des Tags.

In Verbania (Lago Maggiore)
Interessante Ausstellung im Landschaftsmuseum von Pallanza.
Kultur haben Sie auch mit dem an der Gartenwelt gewidmeten Festival “Editoria&Giardini”. “Nel Giardino Giapponese”, das ist der Titel der 11. Ausgabe vom 22. bis zum 30. September in der Villa Giulia von Pallanza.

An den Seen und in der Gebirge
Zahlreiche gastronomische Volksfeste beleben Dörfer und Städte des Gebiets mit Land- und Kochtraditionen (insbesondere Kastanien, Äpfel, Kürbisse, Fleisch, Käse und Salami). Alle auf dem Laufenden gebrachte Verabredungen sind mit einem Click hier in unserem Artikel “Autunno con Gusto 2012” anwesend.

Auf den Hügeln über den Laghi Maggiore, d'Orta und Mergozzo
Man kann in den Wäldern entlang den Strecken spazierengehen, um die Kastanien und lokale Pilze zu sammeln oder Trekking zu betreiben.

Auf dem Mottarone Berg
Der höchste Berg zwischen dem Lago Maggiore und dem Lago d'Orta ist eine wichtige Sehenswürdigkeit mit wunderschönem Panorama, die erschwinglich für alle mit dem Auto, zu Fuß, mit der Drahtseilbahn „Funivia Stresa-Alpino-Mottarone“ ist.

Am Lago d'Orta
Wunderbare Aussichten, Romantik und Magie: die Insel von San Giulio und das mittelalterliche Dorf von Orta San Giulio.
Die unterschiedlichen Museen des «Ecomuseo del Lago d'Orta» Systems erzählen alte Geschichten von Berufen, Traditionen und Völkern.

Am Lago Mergozzo
Ein friedlicher Winkel, wo die nette Ortschaft Mergozzo uns mit seinen antiken Gassen, Religionsmonumenten aus romanischem Stil und Steinhäusern einlädt. Die nahe gelegenen Gruben von Candoglia liefern seit mehr als sechs Jahrhunderten das wertvolle weiß-rosa Marmor für den Mailänder Dom.

Distretto Turistico dei Laghi: Sich Gewöhnen am sich Wundern... auch im Herbst!