Radtouren
print this page

KARTE DER RADROUTEN - 16: Die Seen des Antrona-Tals Cheggio, Antrona und Campliccioli

DIE FOLGENDE ROUTE BEZIEHT SICH AUF DIE FAHRRAD-ROUTENKARTE DES DISTRETTO TURISTICO DEI LAGHI MONTI E VALLI: SIE IST ALS GEDRUCKTE KARTE IN DEN FREMDENVERKEHRSBÜROS DER GEGEND ERHÄLTLICH UND ALS E-BOOK DURCH KLICK HIER ABRUFBAR.

JAHRESZEIT von Mai bis Oktober

Die Route beginnt in Antronapiana (900 m) und führt bis zu den Grenzen des Naturschutzgebietes Parco Naturale Alta Valle Antrona, auf der Entdeckung der Seen des Tals.

Man durchquert das Dorf Antronapiana und nimmt die steile Fahrstraße, die in Serpentinen an der Alpe Campo vorbei zum kleinen Dorf Cheggio und dem gleichnamigen See (1498 m) ansteigt. Zurück in Antronapiana durchquert man den Bach und fährt zur Via Crucis. Hier beginnt die alte Fahrstraße, die zum Antrona-See hinaufführt und die im Anstieg zu empfehlen ist, da sie eine geringere Steigung aufweist. Vom Antrona-See (1100 m) fährt man über Serpentinen bis zum Lago di Campliccioli (1350 m). Wieder zurück am Antrona-See, fährt man auf der anderen Straße über die Alpe Cimallegra hinab bis Antronapiana.

AUTOR Alessandro Pirocchi